Aktuelles und Presseberichte

„Das hier ist meine Familie“

Seit 20 Jahren bietet die Wärmestube benachteiligten Menschen einen Rückzugsraum

Würzburg. Im Schach steckt Dieter M. alle in die Tasche. Denn Schach ist seine große Passion. „Zweimal habe ich schon im Verein gespielt“, sagt der 59-Jährige. Momentan allerdings hat er keinen Verein. Doch mit etwas Glück findet der gelernte Bäcker einen Spielpartner in der Wärmestube. Hierher kommt er schon seit 20 Jahren – so lange es die von der ökumenischen Christophorus-Gesellschaft getragene Einrichtung gibt. „Ich fühle mich fast so wie ein Gründungsmitglied“, meint der Würzburger. ...

Förderverein Bahnhofsmission lädt ein


Der Förderverein der Bahnhofsmission Würzburg lädt am 23. Juli 2017 zum Begegnungspicknick ein. Für Essen, Getränke und Decken ist gesorgt. Wer Zeit und Möglichkeiten hat, kann gerne weiteres Essen beisteuern. Besonders herzlich sind die Besucherinnen und Besucher der Bahnhofsmission, der Wärmestube und des Underground eingeladen!
 
Bei schlechtem Wetter findet das Picknick leider nicht statt.

Aktuelle Pfändungstabelle

... gilt ab 1.7.2017 für mindestens zwei Jahre.

Auch im Rahmen der Insolvenzverfahren wird i.d.R. auf diese Tabelle zurück gegriffen.
 
Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Schuldnerberatungsstelle telefonisch montags, mittwochs, freitags von 9 bis 11 Uhr unter 0931-322-413 oder kommen Sie in die offene Sprechstunde (donnerstags von 14 bis 16 Uhr) – hier bitte Wartezeiten einplanen. Die Pfändungstabelle gibt es hier zum Downloaden

Das traditionelle Sonntagsessen…


… in der Wärmestube konnte aufgrund des Weggangs von unserem langjährigen Unterstützer Norbert Schweitzer nur noch unregelmäßig stattfinden. Doch nun erhält es mit einem engagierten Team  junger Gastronomen aus Würzburg frischen Wind. Nach den „Veggie Bros Würzburg“ sorgte „Joe’s Cantina y Bar“ wieder für ein ausgezeichnetes Sonntagsessen.
Alexander Dros, Inhaber und Geschäftsführer, servierte zusammen mit seinem Freund Marco und Stammgast Andrea rund 60 Besucherinnen und Besuchern sein...

Kooperation FHWS und EHAP


Was ist EHAP, was sind dessen Aufgaben?
Diese und weitere spannende Fragen beantwortete Johannes Kopf, der seit 2016 in der Bahnhofsmission auf zugewanderte EU-Bürger zugeht, die Unterstützung brauchen. Die Studierenden konnten im Anschluss an den Vortrag in einem offenen Dialog all ihre Fragen stellen und somit einen wertvollen Einblick in die Praxis gewinnen. Die Studentinnen und Studenten lernen im Rahmen des Seminars die „Praxis moderner Armenfürsorge in Würzburg“ kennen. So fand bereits...

Gelebte Ökumene


Vor über einem Jahr ist das, auf drei Jahre angelegte, EHAP-Projekt in der Christophorus Gesellschaft gestartet und bald ist Halbzeit. Das gemischt konfessionelle Team kümmert sich hierbei um die Belange von Menschen, die aus EU-Ländern nach Deutschland zugewandert sind und Hilfe und Unterstützung benötigen. Das vierköpfige Beratungsteam ist dabei in den Stützpunkten Bahnhofsmission, Wärmestube und Kurzzeitübernachtung tätig und geht auf Menschen zu, die sich (noch) nicht auskennen, die nicht...

Vortrag über Bahnhofsmission Würzburg


Zwei Studentinnen der Sozialen Arbeit von der Fachhochschule Würzburg interessieren sich für die Würzburger Bahnhofsmissionsarbeit. Die Vielfalt der Ansprüche der Hilfesuchenden beeindruckt! Und das unglaubliche Netzwerk in Würzburg.
Einrichtungsleiter Michael Lindner-Jung unterstützte das Referat mit historischen und aktuellen Informationen.

Hilfe für Familien, Alleinerziehende und Einzelpersonen


Die evangelische Bürgerstiftung nahm für unsere Notfälle richtig Geld in die Hand. Mit Dr. Edda Weise, der Würzburger Dekanin, hatten wir eine Fürsprecherin für unser Anliegen, die es sich nicht nehmen ließ auch die Scheckübergabe selbst vorzunehmen. Im Bild mit Günther Purlein, der sich über diese Zuwendung riesig freut. Hintergrund ist bei der aktuellen Situation des Wohnungsmarktes in Würzburg unsere Priorität eine gefährdete Wohnung zu erhalten. Eine Räumungsklage zu vermeiden,...

Wie immer mit Bedacht und nachdenklich

– auch bei der Verabschiedung

Hartfried Groksch wurde als Geschäftsführer der gemeinnützigen Brauchbar GmbH in den Ruhestand verabschiedet. Alles Gute für den neuen Lebensabschnitt, lieber Hartfried. Nicht nur die Leitungsebene der Christophorus Gesellschaft wünscht Dir viel Spaß mit Garten und Enkeln und ... Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Dir zu tun hatten, denken an die gemeinsamen Ideen und Lösungen, die wir entwickeln konnten.
Viel Freude und viele gesunde Jahre!

Verabschiedung von Direktor Eugen Hain


Die ökumenische Christophorus Gesellschaft, vertreten durch Geschäftsführer Günther Purlein, verabschiedete sich vom Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Würzburg, Direktor Eugen Hain. Die Unterstützung durch die Agentur für Arbeit ist sehr wichtig und hilfreich für die Arbeit in der Christophorus Gesellschaft und der vielen Ratsuchenden.