Ende 2020 (Sept. – Dez.)
Termine nach Corona-Situation

Bitte fragen Sie bei uns nach, ob und wo die Veranstaltungen stattfinden.

10.12.2020 (11:00)
Gesellschafterversammlung

Konferenzraum, Neubaustr. 40

15.12.2020 (14:00–16:00)
Insolvenz-Information

Nur mit telefonischer Anmeldung:
0931 322 413 (Neubaustr. 40)

Aktuelles und Presseberichte

2020

Das Coronavirus ist auch in Würzburg angekommen, wir haben eine Pandemie und es gibt auch Tote (vor allem >80. Lebensjahr). Was tun?

Wichtig: Wenn Sie Beschwerden wie z.B. Husten, ggf. Luftnot und Fieber haben, ist das Risiko, einer Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, laut Robert Koch-Institut mittlerweile als hoch anzusehen, vor allem wenn unten genannte Punkte zutreffen. Wahrscheinlicher ist momentan aber  immer noch, dass Sie an einer Grippe (Influenza) oder Erkältungskrankheit leiden. Schnupfen/Hals-/Gliederschmerzen sind übrigens keine Schlüsselsymptome der Corona Krankheit COVID-19!  Machen Sie den Selbstest

Kein persönlicher Kontakt ohne vorherige Absprache

Die Schuldnerberatung beschränkt ihren Publikumsverkehr aus aktuellem Anlass aufs Nötigste. Aus diesem Grund wird am Donnerstag die wöchentliche offene Sprechstunde entfallen, Termine werden vorerst nicht vergeben, bereits vergebene Termine entfallen. Gruppen-Veranstaltungen zur Insolvenz entfallen.

Wir haben die telefonische Erreichbarkeit ausgedehnt:
Ab sofort erreichen Sie uns von Montag bis Freitag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr, sowie am Donnerstagnachmittag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter der Rufnummer...

Sitzung nach § 11 ASiG /Arbeitssicherheitsgesetz

Im Beisein unseres Betriebsarztes Dr. Hellmuth und der Fachkraft für Arbeitssicherheit Rainer Beutel, trifft sich die Geschäftsführung (Günther Purlein und Nadia Fiedler) mit dem Betriebsbeauftragten für Arbeitssicherheit Fredy Arnold sowie der Vertretung unserer Mitarbeiter*innen (MAV), um in regelmäßigem Turnus den Gesundheitsschutz und die Arbeitssicherheit in den Einrichtungen zu erörtern.

Die Themen bei der Sitzung am 04. März 2020 waren u.a. die Beleuchtung am Arbeitsplatz, die Aktualisierung der Erste-Hilfe-Ausbildung...

Die ökumenische Bahnhofsmission zählt immer mehr Stammgäste

Er war ratlos, was nun zu tun sei. Lange hatte Matthias M. mit dem Mann in der Bank diskutiert. Ob man ihm nicht wenigstens ein paar Euro geben könnte. Der Mann in der Bank war unerbittlich geblieben: „Es tut mir außerordentlich leid…“ Matthias M. hatte nur noch ein paar Cent in der Tasche. „Ich dachte nach, dann beschloss ich, zum ersten Mal in meinem Leben zur Bahnhofsmission zu gehen“, erzählt der 49-Jährige. Das war 2008. Heute zählt Matthias M. zu den Stammgästen der ökumenischen Einrichtung.

Der Mann in der...