26.03.2020 ff

Aktuelle Informationen

siehe hier unten

26.03.2020

Folgeseiten

werden derzeit nicht aktualisiert

26.03.2020

Terminplanung bis Ende April

ist vorläufig eingestellt

15.04.2020 (wird verschoben!)

Fest für unsere Mitarbeiter*innen

Es wird einen Ersatztermin geben

Aktuelles und Presseberichte

2020

Psychische Belastung in der sozialen Arbeit

Masterarbeit von Katrin Kirschner an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt - Erstgutachterin: Prof. Dr. Tanja Mühling

Praktikumsplatz für diese Masterarbeit war die Christophorus Gesellschaft mit ihren Einrichtungen in Würzburg. Hier wurden, in enger Kooperation mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM), die Erhebungen bei den Mitarbeiter*innen in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern und Einrichtungen durchgeführt.

 

Auszug aus der Masterarbeit...

Die Wärmestube lädt am 15. März von 12 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür ein

Maria Bell fühlt sich in der Wärmestube pudelwohl. „Ich komme täglich“, sagt die 83-Jährige. Vor ihr auf dem Tisch liegen ein Metermaß und eine Schere, in den Händen der Seniorin klappern Stricknadeln. „Die Socken kriegt mein Schwiegersohn, der hat große Füße“, lacht die Rentnerin. Wer an „Wärmestube“ denkt, würde kaum vermuten, hier auf Menschen wie die liebenswerte Maria Bell zu treffen. „Genau deswegen organisieren wir am 15. März einen ,Tag der offenen Tür‘“, sagt Sozialarbeiter Adrian-Ernesto...

Geschäftsführer*innen der Mitglieder der bayerischen Diakonie treffen sich in Nürnberg

Der Münchner Vorstand Günther Bauer (am Rednerpult) hielt die Andacht zum Beginn der Konferenz der Geschäftsführer*innen der bayerischen Diakonie. Er erzählte die Geschichte einer jungen kurdischen Mutter, die „der Ehre wegen“ von ihrem jüngsten Bruder getötet wurde. Im Vergleich zur Geschichte vom „verlorenen Sohn“, der von seinem Vater (unerwartet) willkommen geheißen wurde, war die „verlorene Tochter“ in unserer Wirklichkeit geschehen und machte alle Zuhörer*innen betroffen.

Da die nächste bayernweite...

Von der Nassauischen Sparkasse bis zur EZB

Auch in der Schuldner- und Insolvenzberatung ändern sich die Perspektiven. „Frankfurt ist am Main gelegen – und am Geld“ … so heißt es seit Jahrzehnten. Günther Purlein … auf „Abschiedstour“ im Bankenbereich. Als Ökobank-Genosse war er damals im Geschäftsbankenbereich nicht so gerne gesehen. Über drei Jahrzehnte später regt sich über dieses Segment niemand mehr auf.  Und die sehr guten Kontakte zu den Rechtsabteilungen/“Restante Kunden“ sind verkümmert.

Die Insolvenzordnung (InsO) war für echte...